Aktuell

Tolle Ergebnisse bei der Gaumeisterschaft 2013

Mitterteicher Schützen gewinnen 12 Meistertitel

Starker Auftritt der Schützenjugend bei den Gaumeisterschaften

Bei den Gaumeisterschaften in Fuchsmühl und Waldsassen hat die Kgl. priv. Schützengesellschaft Mitterteich überragende Erfolge erzielt. Insgesamt konnten die Mitterteicher Schützen in den Einzelwettbewerben elf Meistertitel, vier zweite Plätze und fünf dritte Plätze für sich verbuchen, dazu noch einen Mannschaftsmeistertitel.

  Erfolgreiche Mitterteicher Jungschützen, Tomas Korol, Michelle Scharnagl, Christian Schneider, Jaqueline Scharnagl
 

Erfolgreiche Mitterteicher Jungschützen
Im Bild von links: Tomas Korol (1. Platz Junioren B Luftgewehr), Michelle Scharnagl (1. Platz Jugend Luftgewehr), Christian Schneider (1. Platz Junioren A Luftgewehr und Luftpistole), Jaqueline Scharnagl (3. Platz Junioren A weibl. Luftgewehr)

Alleine die sechs angetretenen Jungschützen konnten viermal den ersten Platz und einmal den dritten Platz erzielen. Mit dem Luftgewehr verwies Michelle Scharnagl in der Jugendklasse ihre Gegnerinnen in die Schranken und gewann souverän mit 377 Ringen den Meistertitel mit weitem Abstand zur Zweitplatzierten. Bei den 17- und 18-jährigen Junioren B setzte sich Tomas Korol mit 364 Ringen durch und errang ebenfalls einen Meistertitel mit dem Luftgewehr. Christian Schneider konnte in der Klasse der Junioren A (19 und 20-Jährige) sogar gleich zwei erste Plätze für sich verbuchen und zwar in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole.

Die tolle Bilanz der Schützenjugend rundet das Abschneiden von Jaqueline Scharnagl bei den A-Juniorinnen ab. Sie belegte mit 374 Ringen den dritten Platz in der Disziplin Luftgewehr.

Diese Erfolgsserie vervollständigten die weiteren Jungschützen mit Ramona Käs, die mit dem Luftgewehr in der Klasse Junioren B weiblich den sechsten Platz erreichte. Jan Leipold, der zum ersten Mal bei der Gaumeisterschaft dabei war, landete in der Schülerklasse auf Platz 14.

Auch die Erwachsenen belegten herausragende Platzierungen. Als erfolgreichster Mitterteicher Einzelschütze schaffte es Wolfgang Friedl insgesamt sechs Mal aufs Treppchen. Er wurde Gaumeister in den Disziplinen Luftpistole-Auflage, Sportpistole .45 ACP und Zentralfeuerpistole .30/.38. Außerdem belegte Friedl den zweiten Platz mit der Luftpistole und dritte Plätze in den Disziplinen Sportpistole KK und Standardpistole. In der Schützenklasse gewann Klaus Weigl in allen drei Disziplinen, in denen er angetreten war, den Meistertitel: Mit der Luftpistole - hier für die Stiftlandauswahl startend - der Sportpistole KK und dem Sportrevolver .357 Magnum. Ulf Walther sicherte sich mit 363 Ringen ebenfalls einen ersten Platz in der Herren-Altersklasse mit der Sportpistole 9mm und darüber hinaus noch einen zweiten Platz mit der Sportpistole KK.

Georg Bächer, der heuer zum ersten Mal für die Kgl. priv. Schützengesellschaft Mitterteich antrat, belegte bei den Senioren A den zweiten Platz in der Disziplin Luftpistole-Auflage. Ebenfalls einen zweiten Platz sicherte sich Dieter Franke mit der Zentralfeuerpistole .30/.38, dazu einen dritten Platz mit der Sportpistole KK. Einen weiteren dritten Platz belegte mit der Zentralfeuerpistole .30/.38 Bernhard Friedl. Mit der Kleinkaliber-Sportpistole in der Herren-Altersklasse konnten die Schützen Dieter Franke, Wolfgang Friedl und Ulf Walther noch zusätzlich einen Mannschaftsmeistertitel mit nach Hause nehmen.

 

 

Ehrung langjähriger Mitglieder und erfolgreicher Sportler

Die kgl. priv. Schützengesellschaft ehrte im Rahmen der Weihnachtsfeier verdiente, langjährige Mitglieder und erfolgreiche Sportler. Gemeinsam mit Bürgermeister Roland Grillmeier und Gauschützenmeister Manfred Zölch zeichnete unser 1. Schützenmeister Engelbert Franz die Stützen des Vereins aus, dank deren Engagements die Schützengesellschaft Anfang der 1970er Jahre aus ihrem Dornröschenschlaf erwachte. Viele der Mitglieder, die damals in die Schützengesellschaft eintraten, haben den Verein entscheidend geprägt. Alwin Böhm ist seit 50 Jahren Vereinsmitglied und gehört seit 37 Jahren dem Gesellschaftsausschuss an. Seit 40 Jahren sind Josef Lang, Engelbert Ott, Hannelore und Rudolf Löwlein, Willi Neudert, Barbara und Ernst Zeitler, Michael Lang-Scharli, Bernhard Friedl, Peter Mohr, Ernst Neumann und Johannes Saalfrank Mitglieder der Schützengesellschaft.

Ehrung langjähriger Mitglieder
von links: Bürgermeister Roland Grillmeier, 1. Sportleiter Klaus Weigl, Bernhard Friedl, 1. Schützenmeister Engelbert Franz, Michael Lang-Scharli, Alwin Böhm, 2. Schützenmeister Josef Wurdack, Ernst Zeitler, Gauschützenmeister Manfred Zölch

Geehrt wurden auch die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften Doris Scharnagl, Petra Franke und Sebastian Zeitler. Doris Scharnagl erreichte den 2. Platz mit der Luftpistole, Petra Franke den 3. Platz ebenfalls mit der Luftpistole. Sebastian Zeitler kam auf Platz 11 mit der Sport-Pistole. Engelbert Franz bezeichete diese drei Schützen als die sportlichen Aushängeschilder unseres Vereins. Weiterhin würdigte er drei Schützen, die sich seit 25 Jahren aktiv an den Rundenwettkämpfen beteiligen und noch immer das Rückgrat der jeweiligen Mannschaften bilden. Bernhard Friedl, Albert Fischer und Wolfgang Friedl seien Vorbilder für die Jugend. Alle drei wurden mit der in Mitterteich erstmals verliehenen Goldenen Ehrennadel des Präsidenten des Deutschen Sportschützenbundes ausgezeichnet.

Erfolgreiche Sportler
von links: Bürgermeister Roland Grillmeier, Sebastian Zeitler (Teilnehmer Dt. Meisterschaft), Wolfgang Friedl, 1. Schützenmeister Engelbert Franz, Doris Scharnagl (2. Platz Dt. Meisterschaft), Bernhard Friedl, 1. Sportleiter Klaus Weigl, Petra Franke (3. Platz Dt. Meisterschaft), Albert Fischer, 2. Schützenmeister Josef Wurdack, Gauschützenmeister Manfred Zölch

Gaujugendtag 2012

Hundsbach. Am Sonntag, den 04.11. fand im Schützenheim der SG Tell Hundsbach im Rahmen des Gaujugendtages die Siegerehrung des Gaujugendpokalschießens statt. Vor voll besetztem Haus überreichte der 1. Bürgermeister von Waldsassen Bernd Sommer die Pokale an die siegreichen Jungschützen.

Michelle Scharnagl von der Kgl priv. Schützengesellschaft Mitterteich wurde mit 706 Ringen Erste mit dem Luftgewehr in der Schülerklasse, Thomas Korol belegte mit 1375 Ringen den dritten Platz in der Jugendklasse.

Gewinner des Gaujugendpokals 2012

Die Ergebnisse im Detail: Gaujugendpokal 2012 | Shooty-Cup 2012 (Gauebene)

Zudem wurde die Gaujugendleitung für die kommenden 4 Jahre gewählt. Die Wahl fand unter der Leitung des Gauschützenmeisters Manfred Zölch, der 2. Bezirksjugendleiterin Monika Meier-Lechner und des 1. Schützenmeisters der gastgebenden Schützengeselleschaft Hundsbach, Uwe Friedrich, statt und erbrachte folgendes Ergebnis:

1. Gaujugendleiterin: Kerstin Weiß, Concordia Konnersreuth
2. Gaujugendleiterin: Sabrina Hößl, Andreas Hofer Fuchsmühl
1. Jugendsprecher:Daniel Meisel, Hubertus Wondreb
2. Jugendsprecher:Stefan Ernstberger, Tell Hundsbach
1. Jugendsprecherin:Ramona Thiermann, SG 1549 Tirschenreuth
2. Jugendsprecherin:Jaqueline Scharnagl, Kgl. priv. SG Mitterteich

Zuletzt einigte man sich auf die Austragungsorte von Gaujugendpokal und Shooty-Cup für 2013. Die Kgl. priv. Schützengesellschaft Mitterteich wird im kommenden Jahr eine von vier Wettkampfstätten für den Gaujugendpokal sein.

Doris Scharnagl wird deutsche Vizemeisterin

Doris Scharnagl und Petra Franke bei der Deutschen Meisterschaft erfolgreich

Doris Scharnagl gewinnt Silber, Petra Franke Bronze
 
Petra Franke und Doris Scharnagl
Bei den deutschen Behinderten-Meisterschaften im Sportschießen erreichten Doris Scharnagl (links) und Petra Franke Podestplätze. Scharnagl wurde Vizemeisterin und zudem Fünfte, Franke belegte Rang drei.
 Doris Scharnagl und Petra Franke haben erneut einen sehr erfolgreichen Wettkampf auf der Schießanlage in München-Hochbrück bestritten. Bei den deutschen Meisterschaften im Sportschießen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) belegten unsere beiden Schützinnen erneut Plätze auf dem Treppchen.

Doris Scharnagl startete in der Klasse "SH1 weiblich - P2.11". Mit 339 Ringen errang sie mit der Luftpistole den zweiten Platz. Nicht ganz so gut lief es mit der Freien Pistole in der Klasse "SH1 männlich/weiblich - P4.12". Hier belegte sie Rang 5.

Ähnlich erfolgreich war Petra Franke. Sie holte mit der Luftpistole mit 336 Ringen in der Klasse "allgemeine Behinderung weiblich - P2.A.11" den dritten Platz.

Weniger Glück hatte heuer unser dritter Teilnehmer Sebastian Zeitler. Er landete mit der Sportpistole in der Klasse "allgemeine Behinderung m/w - P3.A.12" mit 489 Ringen auf Platz 11.

 

 

 


 



  

Petra Franke holt Bayerntitel

Petra Franke holt Bayerntitel

Doris Scharnagl Zweite bei Behinderten-Meisterschaften im Sportschießen
 
Petra Franke und Doris Scharnagl
Bei den bayerischen Behinderten-Meisterschaften im Sportschießen erreichten Petra Franke (links) und Doris Scharnagl Podestplätze. Franke holte einen Titel und wurde zudem Dritte, Scharnagl belegte Rang zwei.
 Petra Franke, Doris Scharnagl und Sebastian Zeitler haben einen erfolgreichen Wettkampf auf der Schießanlage in München-Hochbrück hinter sich. Bei den bayerischen Meisterschaften im Sportschießen des Bayerischen Behindertensportverbandes (BVS) belegten unsere beiden Schützinnen Plätze auf dem Treppchen, Petra Franke gewann sogar einen Titel. Sebastian Zeitler erreichte Platz 5.

Um den Teilnehmern mit Handikap möglichst gleiche Voraussetzungen zu bieten, werden bei den Behinderten-Meisterschaften die Schützen in sogenannte Schadensklassen eingeteilt. Petra Franke startete in der Klasse "Allgemeine Behinderung Damen - P2.A.11". Mit 325 Ringen belegte sie mit der Luftpistole den dritten Platz. Noch besser lief es für sie mit der Freien Pistole. In der Klasse "Allgemeine Behinderung gemischte Klasse - P4.A.12" gewann sie mit 429 Ringen den bayerischen Meistertitel.

Ähnlich erfolgreich war Doris Scharnagl. Sie sicherte sich mit der Luftpistole in der Klasse "Allgemeine Behinderung Damen - P2.11" mit 331 Ringen den zweiten Platz. Nicht ganz so gut schnitt sie mit der Freien Pistole in der Klasse "Allgemeine Behinderung gemischte Klasse - P4.12" ab. Hier belegte sie mit 400 Ringen den vierten Rang.

Sebastian Zeitler errang mit 474 Ringen in der Disziplin Sportpistole einen sehr guten 5. Platz in der Klasse "Allgemeine Behinderung gemischte Klasse - P3.A.12".