Aktuell

Sonnwendfeier-Schießen 2018

Sonnwendfeier-Schießen 2018

Vom 15. bis 23. Juni findet unser alljährliches Sonnwendfeierschießen statt. Schießtage sind

Freitag, der 15. Juni 19:30 - 22:00 Uhr
Freitag, der 22. Juni 19:30 - 22:00 Uhr
Samstag, der 23. Juni 14:00 - 18:00 Uhr

Alle interessierten Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren, mit schriftlicher Einverständniserklärung oder in Begleitung der Sorgeberechtigten, sind herzlich dazu eingeladen, ihre Schießkünste an scharfen Waffen zu testen. Jugendliche dürfen nur mit der Sportpistole Kaliber .22 lfB schießen. Ab 18 Jahren stehen auch Waffen größeren Kalibers zur Auswahl (Pistole Kaliber .45 ACP und Revolver Kaliber .357 Magnum)

Am letzten Schießtag, Samstag, den 23. Juni, erfolgt ab ca. 19:00 Uhr die Siegerehrung und Preisverteilung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Das Schützenmeisteramt

Schießprogramm/Ausschreibung
Regeln
Einverständniserklärung der Sorgebrechtigten (für Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren)

 

Gaupokal 2018

Die Termine des Gaupokal-Schießens stehen fest. Die Auslosung der Vorrundengruppen (LG) ist ebenfalls bereits erfolgt. Hier die wichtigsten Informationen:

Vorrunde
Luftpistole: 15.06.2018, Start 18.30 Uhr, Fuchsmühl
Luftgewehr: 22.06.2018, Start 18.00 Uhr, Fuchsmühl, Gruppe 1
                                    Start 19.45 Uhr, Fuchsmühl, Gruppe 2 (Mitterteich)

Finale
Luftgewehr und Luftpistole: 29.06.2018, Start 19.00 Uhr, Fuchsmühl

Auslosung der Vorrunde | Wettkampfplan (Vorrunde)Regeln

 

Bogenschießen

Am Samstag, den 12.05.2018, beginnt das Bogentraining erst um ca. 15.30 Uhr.

 

Jubiläumsfoto

Am Sonntag, den 08.07.2018, wird um 17:00 Uhr am Schützenhaus das Jubiläumsfoto zum 120-jährigen Bestehen der Kgl. priv. Schützengesellschaft aufgenommen.

 

Vereinsausflug 2018

 Vereinsausflug (Halbtags)

 Flyer zum Vereinsausflug 

Termin: Am Samstag, 4. August 2018
Ziel: Brauerei Lang-Bräu, Schönbrunn/Fichtelgebirge
Brauerei-Erlebnisbesichtigung mit Bierverkostung und anschließendem Mittagessen im Bräustüberl
Führungsbeginn: 10:00 Uhr
Mittagessen im Anschluss gegen 12:30 Uhr
Abfahrt
Bus:
09:25 Uhr Unterer Marktplatz (Modehaus Zeitler)
09:30 Uhr Schützenheim Mitterteich, Marktredwitzer Str. 32
Kosten: Für Mitglieder 5,00 EUR
Für Nichtmitglieder (Gäste) 15,00 EUR
Achtung! Mittagessen im Bräustüberl auf eigene Kosten
Nach Abfahrt wird eine Speisekarte mit 4-5 Auswahlmöglichkeiten im Bus rumgereicht
für Vorbestellung
Vereins-
Konto:
DE59 7539 0000 0003 6240 64
Verw.: Namen der Teilnehmer angeben
Rückfahrt: 14:30 Uhr Brauerei Lang-Bräu
Rückankunft ca. 15:00 Uhr
Der Resttag steht zur freien Verfügung.
Lang-Bräu Lang-Bräu Logo  Lang-Bräu Tracht 

 

 

Schützenkönige 2017/18

Christian Schneider neuer Schützenkönig

Tobias Wedlich neuer Jungschützenkönig

 

Schützenkönige 2017/18
Im Bild v.l.: Bürgermeister Roland Grillmeier, Karl Krasser, der neue Träger der „roten Laterne“ Bernhard Friedl, Schützenkönig Christian Schneider, 1. Schützenmeister Wolfgang Friedl, „Vize“-Jugendkönig Lukas Friedl, der die Königskette stellvertretend für den neuen Jungschützenkönig Tobias Wedlich entgegennahm, Denise Paschke und 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier.

Unser neuer Schützenkönig heißt Christian Schneider, der neue Jungschützenkönig ist Tobias Wedlich. Der 1. Schützenmeister Wolfgang Friedl proklamierte die beiden Majestäten am vergangenen Samstag in Anwesenheit des 1. Bürgermeisters Roland Grillmeier und des 2. Bürgermeisters Stefan Grillmeier. Die neuen Schützenkönige übernehmen ihre Ämter von den Vorjahreskönigen Karl Krasser und Denise Paschke (Jugend).

Zunächst wurden die beiden noch amtierenden Könige Denise Paschke (Jugend) und Karl Krasser abgeholt. Begleitet von der Stadtkapelle marschierten die Mitterteicher Schützen zuerst zur Jungschützenkönigin Denise. Ihr zu Ehren spielte die Stadtkapelle einige Ständchen und die Böllerschützen schossen Salut. Nach einer kurzen Stärkung ging es dann weiter zu Schützenkönig Karl Krasser. Er wurde ebenfalls mit einigen Ständchen und Böllersalut begrüßt. Anschließend lud er die Schützen zu einer ausgiebigen Brotzeit und Umtrunk ein.

Danach zogen die Schützen weiter ins Schützenhaus, wo der 1. Schützenmeister Wolfgang Friedl die bisherigen Könige Karl und Denise verabschiedete und ihnen für ihre hervorragende Arbeit im vergangenen Schützenjahr dankte. Den scheidenden Königen wurden traditionsgemäß Knackwurstketten anstelle der Königsketten überreicht. Der Erwachsenenkönig erhielt darüber hinaus den Königsorden.

Nach der Verabschiedung der Vorjahreskönige folgte unmittelbar die Proklamation der neuen Schützenkönige. Von den 25 Schützen, die sich am Königsschießen beteiligt hatten, hat Christian Schneider mit einem 37,4 Teiler1) den besten Königsschuss abgegeben und ist damit unser neuer Schützenkönig. Er verwies Wolfgang Friedl und Josef Wurdack auf die Plätze zwei und drei. Neuer Jungschützenkönig wurde Tobias Wedlich, vor Lukas Friedl. Wolfgang Friedl wünschte den neuen Königen eine schöne und erfolgreiche Amtszeit

Die rote Laterne für den schlechtesten Schuß auf die Königsscheibe erhielt Bernhard Friedl.

Bürgermeister Roland Grillmeier sagte aus eigenem Erleben in der Vergangenheit: „Jeder Schütze muss in seinem Leben einmal Schützenkönig gewesen sein, das gehört einfach dazu.“ Der Titel sei immer noch eine Ehre und eine ganz wichtige Erfahrung. Er dankte den scheidenden Königen und wünschte den neuen Amtsträgern viel Erfolg in der neuen Aufgabe.

Weitere Fotos ...

________________________________________
1) „Teiler“: Abweichung eines Schusses von der exakten Scheibenmitte in hundertstel Millimetern.

 

Schießolympiade 2016

Bei unserer alljährlichen Schießolympiade konnten 18 Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren ihr Zielwasser testen. Unter Leitung von Sportleiter Ulf Walther und Jugendleiter Christian Schneider konnten die Kinder im Rahmen eines kleinen Vierkampfs bestehend aus Lichtgewehrschießen, Licht-Biathlon, Dartwerfen und Bogenschießen ihre Schießkünste unter Beweis stellen. Das Bogenschießen fand dabei das größte Interesse. Alle Kinder wurden mit Urkunden, Trainingsgutscheinen und einem kleinen Sachpreis für ihre Teilnahme belohnt. Für Abkühlung bei den hochsommerlichen Temperaturen sorgten Getränke und Eis.

Schießolympiade 2016
Unter Aufsicht von Sportleiter Ulf Walther (Mitte) und Jugendleiter Christian Schneider (links) bekamen 18 Kinder Einblicke in den Schießsport.

 

Schützenkönige 2016/17

Karl Krasser neuer Schützenkönig

Denise Paschke neue Jungschützenkönigin

Erstmals Kartoffelkönigin gekürt und „Rote Laterne“ vergeben

Denise Paschke bei der Jugend und Karl Krasser sen. in der Schützenklasse sind die neuen Schützenkönige der königlich privilegierten Schützengesellschaft Mitterteich. Sie lösen ihre Vorgänger Tobias Wedlich (Jugend) und Wolfgang Wedlich (Schützenklasse) ab.
Vater und Sohn erhielten zum Abschied die traditionelle Knackwurstkette. Darüber hinaus wurden dem scheidenden Erwachsenenkönig unsere wertvolle Schützenscheibe aus Porzellan und der Königsorden überreicht. Im Anschluss an die Verabschiedung der „alten“ Schützenkönige proklamierten der 1. Schützenmeister Wolfgang Friedl und der 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier die die neuen Schützenkönige.

Schützenkönige 2016/17
Im Bild (v.L.): 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier, 1. Schützenmeister Wolfgang Friedl, Tobias Wedlich, Jungschützenkönigin Denise Paschke, Schützenkönig Karl Krasser, Wolfgang Wedlich

Umtrunk und Ständchen
Zunächst wurden traditionell die „alten" Schützenkönige Tobias und Wolfgang Wedlich abgeholt. Begleitet von der Mitterteicher Stadtkapelle und der örtlichen Feuerwehr ging es zu den Wedlichs. Zu Ehren der scheidenden Könige schossen unsere Böllerschützen Salut, und die Stadtkapelle spielte zu einem Ständchen auf. Nach einem kurzen Umtrunk und einer ausgiebigen Brotzeit, die eher einem 3 Gänge Menü glich, erfolgte die Proklamation der neuen Könige direkt vor Ort. 

Es war wohl das erste Mal in der Geschichte des Vereins, dass die Proklamation nicht auf dem Schützengelände stattfand. Schützenmeister Wolfgang Friedl blickte kurz auf das diesjährige Königsschießen zurück. Beteiligt hätten sich daran 27 Schützen, wobei die Teilnahme noch ausbaufähig sei. Friedl dankte den scheidenden Königen, die ihre Sache sehr gut gemacht hätten. Als neue Jungschützenkönigin proklamierte er Denise Paschke. Sie siegte mit einem 17,8 Teiler vor dem letztjährigen König Tobias Wedlich, der es auf einen 335 Teiler brachte.
Bei den Erwachsenen wurde Karl Krasser sen. neuer Schützenkönig mit einem 122,3 Teiler. Er verwies Ulf Valentin mit einem 132,5 Teiler auf den zweiten Platz. Den dritten Platz erreichte Benita Kempf mit einem 202,8 Teiler. Sie wurde zur neuen "Kartoffelkönigin" gekürt, ein Titel, der dieses Jahr zum ersten Mal für den dritten Platz verliehen wurde. Den schlechtesten Schuss beim Königsschießen gab der ehemalige Sportleiter Klaus Weigl ab. Er ist jetzt für ein Jahr Träger der „Roten Laterne", die heuer ebenfalls neu eingeführt wurde. Sie muss zur Strafe ein Jahr lang bei jeder offiziellen Vereinsveranstaltung mitgeführt werden.

Nicht nachlassen
Zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier dankte den Schützen, dass sie ihre Traditionsveranstaltungen trotz aller Widrigkeiten durchführen. Gleichzeitig ermunterte er sie, in ihrem Bemühen um ein aktives Vereinsleben und Jugendarbeit nicht nachzulassen. Sein Glückwunsch galt den neuen Regenten. Ihre Bewährungsprobe haben sie beim Gauschützenball, der in wenigen Wochen ansteht.

Weitere Fotos ...

 

Gaukönigin 2016

Wir gratulieren unserer neuen Gaukönigin

Petra Franke

und wünschen ihr eine gute und erfolgreiche Regentschaft.

 

Gaukönigin Petra Franke
Im Bild v.l.: Josef Wurdack, Klaus Weigl, Hermann Kempf, Wolfgang Wedlich, Petra Franke (Gaukönigin Luftpistole), Bernhard Friedl, Wolfgang Friedl

Ergebnisse des 64. Gaukönigschießens in Pechbrunn | Fotos der Gaukönigsproklamation